Betriebsausflug für Profis: Honestly Off-Site 2019

by Daniel Hannig - August 6, 2019

”Wenn ich als Jugendlicher zu spät nach Hause gekommen bin, hat mein Vater einfach die Tür abgeschlossen und ein paar Decken aus dem Fenster geworfen.”
“Und? Hat das dein Zeitmanagement verbessert?”
“Nein, aber ich bin jetzt verdammt gut im Türen knacken ”

Mateo Freudenthal, Honestly Gründer, Managing Director und begnadeter Türknacker

Am 17.07.2019 fand das zweite Honestly Off-Site statt. Es war mein allererster Betriebsausflug, weshalb ich noch nicht so richtig wusste, was mich erwarten würde. Ich hatte jedoch schon andere Blogeinträge über Ausflüge an exotischen Orten gelesen, geprägt von Freizeitaktivitäten und dem einen oder anderen Gin Tonic an der Hotelbar (natürlich alles im Rahmen des Teambuildings).

Dementsprechend hatte ich natürlich gewisse Erwartungen, als ich erfuhr, dass wir drei Tage in Ijmuiden an der niederländischen Küste verbringen würden. Vor meinem inneren Auge lag ich schon am Strand, kühles Getränk in der Hand, Otis Redding in meiner Spotify Liste. Kurz gesagt, ich hatte mir einen Kurzurlaub am Meer vorgestellt.
Meine Vorstellungen der Strandbummelei verflüchtigten sich jedoch schnell, nachdem ich unsere Programmplanung erhielt. Diese betonte nämlich im Detail, dass die Tage von 9 bis 19 Uhr mit Aktivitäten zum Aufbau des Teambuildings, der Selbstreflexion und der Problemlösung gefüllt sein würden. Aus meinem Strandurlaub wurde also nichts und zudem sollte der gesamte Tag in einem großen Meetingraum verschwendet werden. Natürlicherweise war ich zunächst ein klein wenig enttäuscht.

Glücklicherweise kam alles doch ganz anders, als ich mir es vorgestellt hatte. Nachdem ich nun aus erster Hand erleben konnte, worauf es bei einem Betriebsausflug ankommt, habe ich diesbezüglich auch eine neue Sichtweise erlangen können:

Verschwenden Sie Ihren Betriebsausflug nicht mit zu viel Freizeit und sinnlosen Aktivitäten

Entscheidend ist, dass man die gemeinsame Zeit nutzt, um die eigene Unternehmenskultur zu fördern und allgemein über Verbesserungsmöglichkeiten nachzudenken. Keineswegs will ich damit die Relevanz von Freizeit und Freundschaften am Arbeitsplatz herunterspielen, aber diese Faktoren können durch vielerlei andere Methoden umgesetzt werden, die nicht die Ressourcen und die Zeit eines mehrtägigen Teamevents in Anspruch nehmen. In diesem Artikel möchte ich deshalb verdeutlichen, was einen guten Betriebsausflug ausmacht und was den Ausflug für uns so besonders gemacht hat.

Standort

”Ehsan, wir haben noch ein Hotelzimmer Upgrade übrig, willst du da rein?”
“Kommt drauf an, sieht man da das Meer vom Balkon aus?”
Ehsan Badakhshan, Softwareentwickler und Meeresblick Enthusiast

Einer der Hauptgründe für einen Betriebsausflug lässt sich gut mit dem englischen Begriff „team retreat“ erklären; Es soll demnach ein Rückzug aus der Büroumgebung und dem Alltagsstress bezweckt werden, mit denen Ihre Kollegen und Sie tagtäglich konfrontiert sind. Das bedeutet, dass der Standort des Ausflugs grundsätzlich entschleunigend auf das Team wirken sollte. Ein wenig Luxus in Form eines schönen Hotels oder hochwertigem Essen ist natürlich schön, aber sicherlich keine Notwendigkeit für einen erfolgreichen Trip.

Der wichtigste Faktor ist, dass der Standort nicht zu sehr vom Tagesablauf ablenkt, so dass der Fokus auf das Team und dessen Verbesserung gerichtet bleibt.

Sie wollen mehr erfahren? Laden Sie unser Employee Engagement eBook herunter!
PDF Herunterladen

Im Zeitalter der Nachhaltigkeit sollte man auch in Frage stellen, ob man unbedingt ein Zielort wählen sollte, der eine Flugreise voraussetzt. Man hört oft von Betriebsausflügen bei denen das gesamte Team ins Ausland geflogen wurde, aber wo dann trotzdem 90 % aller Aktivitäten im Hotel selbst stattfanden, was den Akt des Fliegens eher überflüssig erscheinen lässt.
Unser Hotel war etwa 4 Stunden mit dem Auto entfernt und befand sich direkt am Meer. Somit wurden meine lebhaften Erwartungen an unseren Ausflug, zumindest was den Standort angeht, erfüllt. Vor allem die Zimmer mit Meeresblick verliehen unserem Hotel einen besonderen Charme. Ehsan, einer unserer Softwareentwickler, wird dies bezeugen.

Richten Sie die Veranstaltungen auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens aus

”Dieser Flamingo, der gehört jetzt mir”
Noelia Rodo, Entrepreneur in Residence

Es gibt eine Fülle von nützlichen Teambuilding-Aktivitäten, die man im Internet finden kann. Schwieriger ist es festzustellen, welche Aktivitäten Ihr Unternehmen konkret benötigt. Die Beauftragung eines Experten auf diesem Gebiet, das informieren dieses Experten über die relevanten Themen in Ihrem Unternehmen und die Durchführung dieser Übungen ist an dieser Stelle von unschätzbarem Wert. Glücklicherweise ist Jonas, unser Head of People, in diesem Bereich sehr erfahren und hat dafür gesorgt, dass die Übungen und Diskussionen unsere größten Probleme behandelten, aber auch gleichzeitig unsere Stärken betonten.

Es war insbesondere sehr hilfreich, dass die Gruppen, in denen wir die verschiedenen Aufgaben bearbeitet haben, immer einen Querschnitt unseres Teams darstellten. Besonders für die Neuen, wie mich selbst, war das eine gute Gelegenheit, alle näher kennenzulernen. Die Aktivitäten waren sehr abwechslungsreich und reichten von Aufgaben für das gesamte Team bis hin zu Privatgesprächen, die Materialverwendung reichte von Flipcharts und Powerpoint bis hin zu Legos und einen riesigen aufblasbaren Flamingo, die Diskussionen reichten von Open Space bis zu Panel und die Musik von Lounge bis Rap. Der allgemeine Nutzen des Flamingos ist bisher unbekannt, er diente jedoch drei Tage lang als Noelias persönliche Couch. Kurz gesagt, es gibt wirklich keine Grenzen für Ihre Kreativität, vorausgesetzt, sie trägt zum allgemeinen Ziel des Betriebsausfluges bei, unabhängig davon, was dieser auch sein mag.

Mahlzeit

”Diese sterbliche Hülle ist geschwächt, ich verlange eine Mahlzeit!”
Thor

Selbst Superhelden können ohne Essen nicht richtig arbeiten. Ihre Mitarbeiter auch nicht. Achten Sie besonders auf individuelle Ernährungsgewohnheiten und sorgen Sie dafür, dass in den Pausen auch Snacks und Getränke angeboten werden. Versuchen Sie auch zu gewährleisten, dass die Tische in den Restaurants groß genug sind, um das gesamte Team zu umfassen. Wenn das nicht möglich sein sollte, planen Sie die Mahlzeiten zumindest so ein, dass das gesamte Team gleichzeitig essen geht und fördern Sie so den Zusammenhalt innerhalb des Teams.

Beweise erstellen

Nehmen Sie soviel auf wie möglich. Egal ob das Material der Verbesserung des Retreats im nächsten Jahr dient, den Inhalt des nächsten Blogs erweitert, die Social Media Präsenz erhöht, oder man einfach ein Video hat, das während der nächsten Teamparty auf dem Fernseher läuft. Betriebsausflüge sind ein besonderer und einzigartiger Anlass, behandeln sie diese also auch aus digitaler Sicht als solche. Mateo, einer unserer Gründer und Managing Director, war für die Digitalisierung unserer Reise verantwortlich. Es wurde demnach alles gefilmt, von Einzelvorträgen bezüglich individueller Vorsätze der Arbeitsplatzverbesserung, bis hin zu meiner spontanen Rap-Einlage am letzten Abend. Warum habe ich Letzteres filmen lassen? Keine Ahnung. Haben die anderen es gefeiert? Auf jeden Fall. Mateo’s Bemühungen haben wunderbare Bilder und großartige Videos hervorgebracht, von denen wir alle in Zukunft profitieren werden. Jonas nahm auch alle von uns erstellten Flipcharts mit, integrierte sie in unser digitales Organisationstool und hat im Anschluss die Besten Flipcharts im Büro aufgehangen, um an die Umsetzung der darauf enthaltenen Ideen und an die gute Zeit zu erinnern

Erinnerungen schmieden

Bieten Sie Ihrem Team die Möglichkeit, die Freizeit während des Betriebsausfluges schöner zu gestalten. Erfahren Sie so mehr über Ihre Kollegen und versuchen Sie, den Betriebsausflug mit unvergesslichen Ereignissen zu verknüpfen, egal ob diese nun einen fortbildenden Effekt haben oder nicht. Diese Ereignisse können Snacks und Kaffee am Meer umfassen, wo beispielsweise der am Anfang des Textes zitierte Dialog stattfand. Sie können auch während einer Gruppenübung stattfinden, bei der wir beispielsweise herausfanden, dass Fabian, unser Product Owner, in Sachen Nachhaltigkeit bestens informiert ist und dies so überzeugend kommunizieren konnte, dass wir nun innerhalb unseres Unternehmens konkrete Maßnahmen ergriffen haben, um unseren Arbeitsalltag nachhaltiger zu gestalten. Sie können am Strand stattfinden, wo wir beispielsweise festgestellt haben, dass Nilou vom Customer Success und Ehsan hervorragende Tanzlehrer für Persischen Tanz sind, oder dass Shin von Sales extrem gut singt und mehrere Kollegen, insbesondere Camilla aus dem Marketing und Simon von Sales, sich über die Jahre umfassendes und internationales Literaturwissen angeeignet haben. Der letzte Abend unseres Betriebsausfluges wurde insbesondere dadurch hervorgehoben, das Sven, unser CEO und Gründer, während des Ausflugs Geburtstag hatte und somit allgemein gut gefeiert wurde.

Zusammenfassend kann ich Folgendes berichten: Ich bin sehr froh darüber, dass Jonas einen engen Zeitplan für uns vorgesehen hat und ich auf diesem Wege den Betriebsausflug voll ausschöpfen konnte. So sehr ich die Musik von Otis Redding schätze, welchen Mehrwert hätte ein Strandurlaub gehabt, den ich mit Ohrstöpseln auf dem Liegestuhl verbracht hätte? Machen Sie ebenfalls das Beste aus ihrem Ausflug, um Ihr Mitarbeiterengagement zu fördern. Wir freuen uns auf jeden Fall auf den nächsten Honestly Betriebsausflug 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − 2 =

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Burnout Syndrom und dessen Prävention im Team

„The land of burnout is not a place I would like to go back to“ – Arianna Huffington Da nun das Burnout Syndrom auch von der World Health Organisation (WHO) seit Juli offiziell als Krankheit anerkannt ist, ergibt es Sinn sich nochmal vor Augen zu führen, was genau unter einem […]

Weiterlesen

Unternehmenszweck als Mitarbeitermotivation

„So wie Menschen nicht ohne Essen leben können, so kann auch kein Unternehmen ohne Gewinne leben. Aber die meisten Menschen leben nicht um zu Essen, und weder sollten Unternehmen nur existieren, um Gewinne zu erzielen.“ – John Mackey Früher wurde die Arbeit hauptsächlich als Mittel zum Zweck erachtet, eine Tätigkeit […]

Weiterlesen

Vorzüge von Diversity Management am Arbeitsplatz

„Für uns sind zwei Faktoren wichtig: Vielfältige Menschen, und eine Arbeitsumgebung, in der sie ihre Talente einbringen können“ – Elke Heitmüller Immer öfter liest man, dass Unternehmen mit einer „offenen und internationalen Arbeitsumgebung“ werben, oder in ihren Stellenausschreibungen „interkulturelles Feingefühl“ von potentiellen Bewerbern und Bewerberinnen verlangen. Diese Tatsache verdeutlicht, dass […]

Weiterlesen