Modernes Mitarbeiterengagement 2019

by Daniel Hannig - August 27, 2019

”I’m helping to put a man on the moon, Mr. President”
Hausmeister bei NASA, 1962, nachdem JFK ihn fragte, was sein Beruf sei.

Der Begriff des Mitarbeiterengagements erschien erstmals in den 90er Jahren in der Managementtheorie, erlangte in den 2000er Jahren an Popularität, verfestigte sich in der Praxis und ist heutzutage vor allem im Bereich des HR Management und der internen Kommunikation etabliert. Die Definition an sich bleibt jedoch umstritten, denn der heutige Begriff ist angelehnt an viele frühere Konzepte wie Arbeitsmoral oder Arbeitszufriedenheit, ist aber zugleich ein Synonym für „Mitarbeitererfahrung“ und „Mitarbeiterzufriedenheit“ geworden.
Nun ist es 2019 und es stellt sich die Frage: Was genau ist modernes Mitarbeiterengagement? Und gibt es gewisse Faktoren, die den Begriff heute kennzeichnen?

Wie Sie es sich schon bestimmt haben herleiten können, gibt es dazu, wie auch schon damals in den 90ern, keine klare Antwort. Was es jedoch mittlerweile gibt, sind viele auf Umfragen basierende Studien, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben.
Glint, ein führendes amerikanisches Unternehmen im Bereich Mitarbeiterengagement, hat im ersten Quartal diesen Jahres eine Studie herausgebracht, die den heutigen Stand in Sachen modernes Mitarbeiterengagement kompakt und informativ erläutert. In dieser Studie wurden mehreren HR Experten unterschiedliche Definitionen für Mitarbeiterengagement vorgelegt, mit der Bitte, die richtige anzukreuzen. Mehr als drei Viertel der HR-Experten waren sich einig, dass Mitarbeiterengagement sowohl ein emotionales Element beinhaltet, als auch die Bereitschaft umfasst, bei der Arbeit 100% geben zu wollen. Allgemein bedeutet eine Vielzahl an Definitionen für einen Begriff nicht unbedingt etwas Schlechtes. Es ist lediglich ein Indikator dafür, dass Mitarbeiterengagement ein Konzept ist, was sich weiterhin entwickelt und somit flexibel für Veränderung bleibt.

Sie wollen mehr erfahren? Laden Sie unser Employee Engagement eBook herunter!
PDF Herunterladen

Aber wohin hat uns diese Flexibilität geführt? Was macht modernes Mitarbeiterengagement im Jahre 2019 aus? Die Studie verweist dahingehend insbesondere auf 4 Faktoren, die hier nochmal gesondert Beachtung verdienen.

1. Mitarbeiterengagement bleibt weiterhin ausbaufähig

Nur 44% der Befragten gaben an, dass ihre Mitarbeiter alles auf der Arbeit geben und sind der Meinung, dass die meisten Firmen in diesem Bereich umfangreiche Hilfe benötigen.
Die meisten Teilnehmer glauben, dass weniger als 70% ihrer Mitarbeiter engagiert sind. Dies macht sich besonders bei mittelständischen Unternehmen bemerkbar, in denen nur 14% angaben, dass mehr als 70% ihrer Mitarbeiter engagiert sind.

In kleinen Unternehmen sieht diese Zahl jedoch viel besser aus. Tatsächlich gaben über 40% aller Befragten aus kleinen Unternehmen an, dass 70% ihrer Kollegen engagiert seien.

”Ein Unternehmen muss groß genug sein um vernünftig zu arbeiten, aber klein genug um sich anzupassen”
Peter Thiel

Das hohe Engagement in kleinen Unternehmen kann eine Vielzahl von Gründen haben. Naheliegend wäre die These, dass kleinere Unternehmen agiler sind und die Wünsche ihrer Mitarbeiter besser adressieren können. Hinzu kommt, dass viele Arbeitnehmer sich oft besser mit kleinen Unternehmen identifizieren, sie sogar in manchen Fällen mitgestalten können.

2. Manager und Vorgesetzte haben den größten Einfluss auf modernes Mitarbeiterengagement

Rund 80% der befragten HR Experten glauben, dass Engagement eng mit dem Vertrauen in die Führung und der Beziehung zum direkten Vorgesetzten verbunden ist. Die Bedeutung dieser beiden Faktoren sollte jedoch nicht die anderen Faktoren wie Sinn für Zweckmäßigkeit und Organisationskultur überschatten, die beide von etwa drei Vierteln der Teilnehmer als eng mit dem Engagement verbunden angesehen werden.

Obwohl Vorgesetzte die Hauptverantwortung für die Verbesserung des Mitarbeiterengagements tragen, kann man auch interessanterweise festhalten, dass Führungskräfte etwa die gleiche Verantwortung tragen. So wollen Mitarbeiter nicht nur das Gefühl haben, in ihrem Unternehmen weiter zu kommen, aber sie müssen auch das Gefühl haben, dass ihre Führungskräfte ihr Unternehmen in die richtige Richtung leiten.

Man kann also festhalten, dass Mitarbeiterengagement zu einem sehr großen Teil auf den Schultern der Führungskräfte liegt, aber keinesfalls sollte man annehmen, dass andere Faktoren nichts dazu beitragen. Vielmehr haben 70% der Befragten auch angegeben, dass ihre Kollegen einen hohen bis sehr hohen Einfluss auf das Mitarbeiterengagement ausüben, was wiederum voraussetzt, dass man im Unternehmen eine gute Kultur pflegt.

3. Modernes Mitarbeiterengagement in der Umsetzung

Die Glint Studie besagt weiterhin, dass mehrere Methoden einen Anstieg des Mitarbeiterengagements versprechen. Insbesondere ein regelmäßiges Messen der Zufriedenheit, mehr Anerkennung der Mitarbeiter, bessere Karrierechancen und mehr HR Teilnahme sollen relevante Faktoren sein, mit denen modernes Mitarbeiterengagement gefördert werden kann. Ich würde an dieser Stelle gerne gezielt auf die Relevanz der regelmäßigen Messung der Zufriedenheit eingehen, denn eine gesunde Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Management bildet die Basis für die anderen genannten Methoden der Engagementverbesserung. Mitarbeiterumfragen sind dafür das optimale Kommunikationsmedium.
Mitarbeiterbefragungen werden bereits seit den 30er Jahren genutzt – mal mehr und mal weniger effektiv. Eine jährliche Umfrage kann bei richtiger Anwendung ein sehr nützliches und organisationsveränderndes Werkzeug sein. Oft wird aber versucht, zu viele Daten auf einmal zu erfassen. In der Praxis dauert es oft Monate, bis die Analyse und Formulierung abgeschlossen ist.

Graphic on white background
copyright © HR.com 2019

Das lange Zeitintervall zwischen Umfrage, Analyse und der anschließenden Einführung von lösungsorientierten Maßnahmen, bringt oft Probleme mit sich. Bei einem langen Intervall zwischen Umfrage und Analyse kann es vorkommen, dass Daten analysiert werden, die gar nicht mehr aktuell sind. Bei einem langen Zeitintervall zwischen Umfrage und der Einführung oben genannter Maßnahmen besteht auch die Möglichkeit, dass bei den Mitarbeitern Bedenken der Ernsthaftigkeit der Umfrage entstehen.

Wie geht man diese Problematik am Besten an? Laut der Studie führen knapp mehr als die Hälfte (54%) der befragten Firmen Mitarbeiterumfragen durch, wobei die meisten davon (72%) große Firmen mit über 1000 Mitarbeitern sind. Die beliebteste Methode bleibt die jährliche Mitarbeiterumfrage, wobei viele Firmen mittlerweile eine Variation von Herangehensweisen ausprobieren. Generell kann man sagen, dass die Anwendung verschiedener Formen von Umfragen selbstverständlich ein genaueres Bild der Situation verschafft, es jedoch auch schnell erschöpfend für die Mitarbeiter sein kann, ständig irgendwelche Umfragen ausfüllen zu müssen. Der Trick bei regulär wiederkehrenden Surveys ist, die Fragen simpel aber präzise zu stellen und die Umfrage so zu gestalten, dass sie schnell nebenbei erledigt werden kann.

In den letzten Jahren gab es immer mehr Berichte darüber, wie viele
Unternehmen sich in Richtung häufiger Methoden zur Messung des Mitarbeiterengagements bewegen. Die Theorie hinter diesem Trend ist, dass Mitarbeiterengagement keine Konstante ist, die einmal im Jahr als Momentaufnahme festgehalten werden kann. Vielmehr verändert sie sich im Verlauf des Jahres für jeden Einzelnen individuell.

man sitting with tablet

4. Ausblick

Es ist immer noch so, dass modernes Mitarbeiterengagement eine hohe Auswirkung auf den Erfolg einer Firma hat und andersherum genauso. 90% aller Befragten gaben an zu glauben, dass eine direkte Verbindung zwischen Erfolg und Mitarbeiterengagement besteht.

Die nächste Frage wäre natürlich, wie erfolgt die Umsetzung? Die Steigerung von Mitarbeiterengagement im Unternehmen erfolgt auf verschiedene Arten und Weisen und reicht von Maßnahmen die auf Mitarbeiterzufriedenheit gerichtet sind, bis hin zur Arbeitsplatzgestaltung. Welche konkreten Maßnahmen benötigt werden, um das Engagement am eigenen Arbeitsplatz zu steigern, muss jedes Unternehmen selber herausfinden. Wie Sie das effektiv für Ihr eigenes Unternehmen herausfinden können, erfahren Sie bei Interesse von unserem charmanten Sales Team hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − vier =

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Klimaschutz im Unternehmen: Umsetzung bei Honestly

Das Thema Erderwärmung ist zur Zeit in aller Munde und hat bereits viele Initiativen hervorgerufen, die effektiv zum Klimaschutz beigetragen haben. Diese Initiativen umfassen globale Kampagnen wie “Fridays for Future”, aber auch private Entscheidungen von Einzelpersonen, die bewusster leben wollen. Diese Entscheidungen werden dann oft durch unterschiedliche Maßnahmen umgesetzt: weniger […]

Weiterlesen

Welche Vorteile Homeoffice hat und was man beachten muss

Was bisher geschah Themen wie Homeoffice und flexible Arbeitszeitmodelle sind im Bereich HR nichts Neues. Eine Studie der IDG aus dem Jahr 2018 spiegelt die Relevanz dieser Thematik wider und zeigt ebenfalls, dass die Wünsche der Mitarbeiter sich immer mehr den Bereichen New Work und Future Workplace annähern. Welche Vorteile […]

Weiterlesen

Persönlichkeitsentwicklung im Unternehmen

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“ – Philip Rosenthal Mitarbeiterengagement ist eine Eigenschaft, die Arbeitnehmer nicht immer von vorneherein innehaben. Vielmehr muss sie oft zunächst erlernt, oder durch verschiedene Faktoren erzeugt werden. Je mehr Unternehmen die dafür notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, desto schneller kann das Engagement eintreten. […]

Weiterlesen